Geldschöpfung

Unter Geldschöpfung versteht man die Schöpfung bzw. Herausgabe von Zahlungsmitteln. Dieser Prozess kann entweder monopolisiert oder kompetitiv stattfinden.

Monopolisiert bedeutet, dass eine einzige zentrale Instanz für die Schöpfung des Zahlungsmittels verantwortlich ist. Ein Beispiel dafür ist die Schöpfung von Fiatgeld, durch Zentralbanken bzw. Geschäftsbanken.

Kompetitiv bedeutet, dass sämtliche Marktteilnehmer sich an der Schöpfung des Zahlungsmittels beteiligen können. Dies ist zum Beispiel bei Gold oder den meisten Kryptowährungen der Fall. Da jede beliebige Person Gold schürfen kann oder sich am Miningprozess von Bitcoins anschließen kann.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen