NEO (NEO)

512.pngNEO ist ein chinesisches Blockchain Projekt mit einer gleichnamigen Kryptowährung. Ähnlich der Ethereum Blockchain, bietet NEO, nebst der Möglichkeit, digitale Zahlungen zu tätigen, auch die Option auf intelligente Verträge, sogenannte Smart Contracts. Ausserdem dient NEO als Grundkonstrukt für eigene Blockchain Projekte und als Netzwerk für dezentrale Applikation (DApps). Zwei dieser Projekte, die aktuell auf der NEO Blockchain laufen, sind «Ontology» und «GAS». Im März 2018 erhielten NEO Coins Besitzer einen Ontology Coin für je fünf NEO Coins gutgeschrieben. Während Ontology ein neues Blockchain Projekt darstellt, ist GAS eng mit NEO verbunden. GAS wird innerhalb des NEO Netzwerks als Zahlungsmittel für Transaktionskosten verwendet und mit der NEO Blockerstellung freigesetzt.

Ziel des NEO Projekts ist die Realisierung der «Smart Economy», sprich die Digitalisierung von Gütern und Vermögenswertung sowie die Vernetzung sämtlicher digitalen Identitäten. Ebenso wird die Automatisierung des Datenaustauschs innerhalb eines dezentralen Netzwerks angestrebt. Die Einigung zweier Parteien ohne das Vorhandensein von gegenseitigem Vertrauen ist ein zentraler Punkt in der Blockchain Technologie.

NEO wurde 2014 unter dem Namen AntShares gegründet. Gründer Da Hongfei entwickelte das Blockchain Projekt unter dem Dach seiner Entwicklungfirma Onchain. Im Juni 2017 wurde AntShares in NEO umbenannt. Mit dem NEO Mutterkonzerns Onchain entwickelten Da Hongfei und sein Entwicklerteam das erste chinesische Konsensprotokoll namens «Delegated Byzantie Fault Tolerance (dBFT)». Fertiggestellt wurde das ganze Projekt im April 2016. Somit dauerte es ganze zwei Jahre von der Gründung bis zum massenfähigen Produkt.

Nebst dem AntShares Projekt beteiligten sich die zukünftigen NEO Entwickler an der Weiterentwicklung von «Hyperledger», einer Open Source Blockchain Anwendung, die sich auf private und Konsortiums Blockchain Lösungen spezialisiert und eines der vielversprechendsten Projekte der Gegenwart darstellt.

Neben der Mitarbeit am Hyperledger Projekt, arbeitet Onchain auch eng mit der chinesischen Regierung zusammen, um digitale Anwendungen zu regulieren und vor allem zur Umsetzung des im Jahre 2005 lancierten Gesetzes zur Akzeptanz von digitalen Signaturen. Onchain arbeitet nicht nur mit Behörden zusammen, auch Partnerschaften mit Grosskonzernen wie Microsoft und dem Online-Giganten Alibaba stehen im Portfolio der Blockchain Entwicklungsfirma.

Die maximale Anzahl an NEO Coins von 100 Millionen wurde bereits im ersten Block, im sogenannten Genesis Block freigesetzt. Während des ICO`s (Initial Coin Offering), also einer Art Crowdfunding wurden 50 Millionen Coins an Investoren verkauft. Die andere Hälfte wird vom NEO Council verwaltet und für die Weiterentwicklung des Projekts verwendet. Im Vergleich zu vielen anderen Kryptowährungen lässt sich NEO nicht in dezimale Stellen teilen. Die kleinste Einheit ist 1 NEO. Während die Blockgenerierung bei Bitcoin beispielsweise zehn Minuten dauert, braucht das NEO Netzwerk lediglich 15 – 20 Sekunde für die Neuerstellung eines Blocks. Ausserdem ist NEO mit bis zu 10`000 möglichen Transaktion pro Sekunde eine der schnellsten Digitalwährungen. Im Vergleich dazu kann Bitcoin ca. 4 – 7 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten, Zahlungsanbieter wie beispielsweise VISA um die 1700 Transaktionen pro Sekunde.

Das eingangs erwähnte NEO Protokoll namens «Delegated Byzantie Fault Tolerance (dBFT)», zu Deutsch «Delegierte Byzantinische Fehlertoleranz», ermöglicht diese rasche Verarbeitung. Im Gegensatz zum «Proof of Work» Algorithmus, in welcher die Rechenleistung über das Mitspracherecht entscheidet, können im «dBFT» Knotenpunkte von den NEO Besitzern gewählt werden. Die gewählten Knotenpunkte schaffen Konsens und generieren neue Blöcke. Das «dBFT» akzeptierte eine Abweichung der Einigung innerhalb der gewählten Knotenpunkte anhand einer vordefinierten Formel. Daraus ergibt sich eine ungefähre Fehlertoleranz von einem Drittel.

 

 

Schlüsselbegriffe: Blockchain, Ethereum, Smart Contracts, dAPPS, Ontology, GAS, Coin, Smart Economy, dezentral, AntShares, Da Hongfei, Onchain, Konsens, Delegated Byzantie Fault Tolerance (dBFT), Hyperledger, Open Source, digitale Signaturen, Konsortium Blockchain, private Blockchain, Microsoft, Alibaba, Genesis Block, ICO (Initial Coin Offering), Crowdfunding, Kryptowährung, Bitcoin, VISA, Proof of Work, Algorithmus, Knotenpunkt

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen