Ethereum (ETH)

pexels-photo-730552.jpegDas Whitepaper wurde erstmals 2013 von dem bekannten Autor und Programmierer Vitalik Buterin geschrieben. Nachdem er, so wie viele andere, erkannte, dass der Bitcoin eine massive Code-Überholung benötigte, wenn nicht sogar eine vollkommen neue Blockchain, erstellte Buterin und sein Team die „Ethereum-Foundation“.
Rekordverdächtige 18 Millionen USD wurden durch den Verkauf vom Kryptowährungs-Token Ether 2014 erzielt und in einem Croudsale gesammelt, um ein grosses Entwicklerteam aufzustellen, welches dieses Projekt verwirklichen kann:
„Eine Blockchain mit integrierter Programmiersprache womit Smart-Contracts geschrieben werden können. “
Smart-Contracts sind Programme, welche automatisch ausgeführt werden, sobald ein im Contract festgelegter Betrag überwiesen wird. Diese werden meist mit der eigenentwickelten Programmiersprache Solidity geschrieben.
Im Juli 2015 war es dann soweit. Das erste Release des Ethereum-Netzwerks ging an die Öffentlichkeit. Nach und nach folgten bessere und anwenderfreundlichere Releases, damit auch technisch nicht so begabte Anwender sie einfach nutzen konnten.
Die Ethereum Blockchain verwendet einen eigens dafür entwickelten Algorithmus namens Dagger Hashimoto, welcher in MH/s (Megahashes per second) gemessen wird.
Die Blockerzeugung von Ethereum dauert im Gegensatz zu der von Bitcoin (ca. 10 Min Abstand) ca. 14 – 15 Sekunden.
Zum heutigen Zeitpunkt wird diskutiert, ob Ethereum vom Algorithmus Proof of Work zu Proof of Stake wechseln sollte, um spezifische Hardware-Angriffe zu minimieren.
Schlüsselbegriffe: Whitepaper, Vitalik Buterin, Code, Blockchain, Solidity, Smart Contract, Dagger Hashimoto, Algorithmus, Megahash, Proof of Work, Proof of Stake

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen